Kurze Sondersendung

Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

2 Kommentare zu „Kurze Sondersendung“

  1. Hallo Henry,
    ich habe den Spot gesehen und per Kamera aufgenommen. Er ist allerdings sehr dürftig ausgefallen. Mehr Professionalität wäre äußerst wünschenswert. Vor Allem der Ton.
    Ist da bei der Beschlagnahme Aller verloren gegangen, man musste improvisieren??
    Vielen Dank, du kannst mir ja was schreiben über die gute Ines.
    Martin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s